Den Tabellenführer mal wieder nach Kräften geärgert

Den Tabellenführer mal wieder nach Kräften geärgert

Am heutigen Spieltag waren die Rollen klar verteilt. Wir spielten beim Spitzenreiter und nahmen unsere Außenseiterrolle entsprechend an.

Vielleicht hatten wir heute das Spielglück auf unserer Seite und waren in der Lage dem Tabellenführer ein Bein zu stellen. Aus einer defensiven Grundordnung heraus war das erklärte Ziel, möglichst lange die "0" zu halten und keinen Gegentreffer zu kassieren. 

Mit dieser Einstellung nahmen wir die Partie an und begannen sehr zaghaft...vielleicht zu zaghaft, denn nach sieben gespielten Minuten stand es plötzlich 1:0 für den MTV Schandelah-Gardesen. Ein schneller Angriff über die rechte Seite und keine Abwehrchance mehr für unseren Torwart. Nun galt es sich zu schütteln und dem Matchplan zu folgen.

Aber keine zwei Minuten später sollte das 2:0 für Schandelah-Gardesen fallen. Diesmal war es ein unnötiger Ballverlust beim Spielaufbau...aber sei es drum. Kopf hoch und weiter mutig nach vorne Fußball spielen.

Und was für eine Antwort sollte uns gelingen. In Spielminute elf schloß unser vollkommen freistehende Stürmer eine Ecke mittels Direktabnahme unhaltbar ab. Wahnsinn, was für ein Tor! 

Von nun an wog das Spiel hin und her. Stolz machte uns der absolut disziplinierte Auftritt der gesamten Mannschaft. Hut ab!!! Immer wieder schafften wir es nach einem Ballverlust hinter den ball zukommen und Ordnung herzustellen. Auf der anderen Seite hatten wir aber auch wieder Chancen über Chancen. Leider war uns ein weiterer Treffen nicht vergönnt, denn entweder war es der Pfosten, die Latte oder eben der gut aufgelegte Schlußmann der Heimmannschaft der einen Treffer verhinderte...

Mit einem 1:2 aus unserer Sicht ging es in die Pause. Als hätte man eine Schablone für die zweite Halbzeit gefertigt...

Es sollte sich, bis auf die Anzahl der Tore, der gleiche Spielverlauf entwickeln. Es dauerte bis zur 41. Minute ehe der Tabellenführer seiner Rolle durch das 3:1 gerecht wurde. Wir spielten unbeirrt weiter wollten uns mit einer Niederlage nicht abfinden. Es sollte jedoch nicht mehr zu einem Treffer reichen. Egal was wir auch versuchten... Am Ende wäre ein Unentschieden mehr als gerecht und von den Spielanteilen auch mehr als verdient gewesen. Aber so ist Fußball.

Wir sind jedenfalls mächtig stolz auf unsere Mannschaft, denn sie haben eine tolle Leistung gezeigt!!!!!