E - Jugend (U10-U11)

E - Junioren 2019/2020

 

Trainer und Betreuer

Peter Junglaß
Tel.: 0152-09180988
peterjunglass@web.de

Trainingszeiten

Hallentraining:
Dienstag von 17.00 – 18.30 Uhr in der Sporthalle Salzdahlum und ab dem 16.01. 2020 alle 2 Wochen Donnerstag von 16.30 – 18.00 Uhr in der Sporthalle  Dettum

 

E-Junioren/E-Juniorinnen (U11/U10): E-Junioren einer Spielzeit sind Spieler, die im Kalenderjahr, in der das Spieljahr beginnt, das 9. oder das 10. Lebensjahr vollenden oder vollendet haben.

Spielplan Staffel 5 18/19

E - Jugend (U10-U11)
Insgesamt 7 Ergebnisse.
Heim Gast Datum Uhrzeit Ergebnis
MTV SalzdahlumMTV Wolfenbüttel25.08.201811:000 : 18
MTV Schandelah-G.MTV Salzdahlum05.09.201817:3016 : 2
MTV SalzdahlumBVG Wolfenbüttel12.09.201817:300 : 17
JSG Kissenbrück/?Remlg.MTV Salzdahlum15.09.201810:003 : 0
JSG Schöppenst./?Süd-ElmMTV Salzdahlum19.09.201817:303 : 0
MTV SalzdahlumJSG Destedt/?Cremlingen II15.10.201817:300 : 4
JSG WolfenbüttelMTV Salzdahlum20.10.201810:007 : 0

Berichte

7. Spieltag am 21.10.2017 gegen die JSG Cremlingen/Destedt II

 

Nach den zweiwöchigen Herbstferien wartete erneut der aktuelle Tabellenführer auf uns. Und auch in diesem Spiel galt es den Spitzenreiter bestmöglich zu ärgern oder gar ein Bein zu stellen. Jedem Spieler war bewusst, daß wir heute einen Sahnetag benötigen...

Mit einer taktisch anderen Grundordnung, und einer absoluten Diszipilin was die Positionen anging, gingen wir ins Spiel.

Unsere taktische Ausrichtung zeigte Wirkung, denn Cremlingen/Destedt kam nur schwer ins Spiel. Wir versuchten unsere Angriffe ruhig aufzubauen und hatten damit in der 5. Minute Erfolg, denn wir konnten das 1:0 erzielen.  Wir spielten genauso weiter und keine zwei Minuten später war das 2:0 der, zu diesem Zeitpunkt, verdiente Lohn.

Aber wir spielten nicht umsonst gegen den Tabellenführer, denn auch Cremlingen/Destedt fand nun besser in die Partie und konnte in Spielminute 10 den Anschlusstreffer markieren. Davon ließen wir uns jedoch nicht aus der Ruhe bringen.

Ein Schuß aus der zweiten Reihe sorgte allerdings in der 16. Spielminute für den 2:2 Ausgleich. Meine Spieler machten sich gegenseitig Mut und bauten sich nach verlorengegangenen Bällen immer wieder auf.

Eine Minute vor der Halbzeit, die Situation war eigentlich schon vorbei, konnten wir mit einem schönen Schuß als Bogenlampe die erneute Führung erzielen.

Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause....

Wir fokussierten unsere Spieler auf die zweite Hälfte und machten ihnen klar, daß bis hierher noch nichts gewonnen ist. Eine genauso engagierte Leistung und wir könnten etwas zählbares mitnehmen.

Die Hälfte zwei begann und es war zu merken das Cremlingen/Destedt unbedingt gewinnen wollte. Der Druck auf unser Tor wurde von Minute zu Minute größer. Und so war es in der 29. Minute das 3:3 und keine Minute später das 3:4 was fiel. Und der Dauerdruck sollte nicht abreißen. Wir haben in dieser Phase der Partie unseren spielerischen Faden total verloren. Cremlingen war gewillt uns weitere Tore einzuschenken. Dies passierte in der 33. Minute und es stand 3:5.

Nach taktischen Wechseln kehrte wieder etwas Ruhe in unser Spiel ein und wir konnten mehr Akzente nach vorne setzen.

Aufgeben oder den Kopf hängenlassen galt heute nicht. Mutig und mit der spielerischen Ruhe fanden wir in unser Spiel zurück...

...In der 38. Minute konnten wir uns, nach feinem Solo uns toller Übersicht vor dem Tor, mit dem 4:5 Anschlusstreffer belohnen. Unsere Angriffe auf das gegnerische Tor wurden nun wieder gezielter. Ein schön vorgetragener Angriff über links konnte mit einem feinen Schuß in der 43. Minute zum verdienten 5:5 Ausgleich abgeschlossen werden.

Es begann die Schlußphase und wir mobilisierten alle Kräfte um dem Punkt mitzunehmen. Mit Glück und Geschick wehrten wir die Angriffe der Cremlingen/Destedter ab.

Die letzte Spielminute begann und wir zogen nochmal einen Angriff über unsere linke Seite auf. Mein Linksaußen setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und zog aus spitzem Winkel einfach ab. Drin war das Ding und der Jubel kannte keine Grenzen.

Aber es war immer noch nicht Schluß und die Nachspielzeit begann. Mit Mann und Maus wurde nun verteidigt und in der zweiten Minute der Nachspielzeit ertönte endlich der Schlußpfiff.

Was für eine fantastische, mannschaftlich geschlossene, Leistung! Hut ab vor meinen Kindern... :-)

 

6. Spieltag am 23.09.2017 gegen den BV Germania Wolfenbüttel III

 

Mit dem heutigen Spieltag wartete ein „alter Bekannter“ auf uns, den wir bereits aus der Vorsaison aus zwei Spielen bestens kannten.

Die aktuelle Tabellenkonstellation führte uns vor Augen,  daß wir es mit keinem geringeren als dem Tabellenführer zu tun bekommen sollten.  Nichts desto trotz waren wir fest entschlossen, die sich uns bietenden Möglichkeiten zu nutzen und Germania bestmöglich zu ärgern.

Mit der nötigen Einstellung begannen wir das Spiel und wurden bereits nach drei Minuten mit dem 1:0 belohnt. Eine schön getretene Ecke und da muss ein „Stürmer“ stehen sagt man immer so schön, nur das es diesmal mein Mittelfeldspieler war...

Es galt weiterhin aufmerksam zu sein, aber keine drei Minuten nach der Führung konnte Germania den 1:1 Ausgleich erzielen.

Wir schüttelten uns kurz und mit dem erneuten Anpfiff waren wir blitzschnell wieder vor dem Tor von Germania und konnten die erneute Führuung erzielen. Nun lief die Partie in unsere Richtung. Immer wieder gelang es uns in die Nahtstelle hineinzustoßen und gefährlich vor dem Torwart von Germania aufzutauchen.

Allerdings konnte auch Germania Wolfenbüttel Angriffe aufbauen, die wir jedoch geschickt zu verteidigen wussten.

In Minute 17 konnten wir ein Gewühl im Strafraum von Germania zur 3:1 Führung nutzen.

Bis zur Halbzeit hatten wir weitere Möglichkeiten auf 4:1 bzw. 5:1 zu stellen. Allerdings scheiterten wir am guten Torwart bzw. am Alluminum...

In der Halbzeitpause galt es den Fokus weiterhin auf uns Spiel zu richten und frische Kräfte im Mittelfeld und der Abwehr zu bringen.

Germania tauschte auch munter durch und wollte in Halbzeit unbedingt den Ausgleich markieren. Wir verstanden jedoch den Ball vom Tor wegzuhalten. Jedoch erhöhte Germania zunehmend über das Mittelfeld den Druck und wir wurden das ein oder andere Mal in höchste Gefahr gebracht.

Mein Torwart bzw. meine Abwehspieler verstanden es bis dahin alle Angriff zu vereiteln.

Dem hohen Druck mussten wir nun ein wenig kräftemäßig Tribut zollen und kamen das ein oder andere Mal zu spät oder Germania war eher am Ball... Die Folge war in der 45. Minute der Anschlußtrefferv zum 3:2.

Germania witterte das heute ein Unentschieden möglich war. Ein Klärungsversuch in die Mitte wusste Germania abzufangen und in Minute 48 zum 3:3 zu nutzen.

Ein unglücklicher Punktverlust am Ende das muss man leider sagen, denn wenn wir die Chancen heute  konsequenter zu Ende gespielt hätten wäre ein Sieg möglich und auch verdient gewesen.

Aber so ist Fußball...drei Euro ins Frasenschwein... :-)

5. Spieltag am 16.09.2017 gegen die JSG Oderwald II

 

Die JSG Oderwald II war vom Tabellenstand her zwar Letzter, allerdings wieder ein Gegner den wir aus früheren Begegnungen nicht kannten und erst einmal bespielen mussten!

Genauso konzentriert und motiviert gingen wir in die Partie und wollten von der ersten Minute an zeigen wer der „Herr im Hause“ ist und Heimspiel hat.

Es lief die dritte Spielminute und das 1:0 wurde erzielt. Ein schönes Tor welches mit Übersicht und Ruhe vor dem Tor abgeschlossen wurde. Meine Spieler waren aufmerksam und haben mit breiter Brust agiert.

Ein Angriff über die rechte Seite mit klasse direktem Spiel wurde in der elften Minute zum 2:0 vollendet. Wir verstanden es nun die Breite des Platzes auszunutzen und über die Außen unser Spiel zu machen. Eine herrlich getretene Ecke und ein klasse Kopfball verbunden mit einem lupenreinen Hattrick und es stand 3:0. Wieder war es mein zentraler Mittelfeldspieler der sich gegen drei Gegenspieler durchsetzen konnte und allein auf den Torwart lief. Kaltschnäuzigkeit nennt man den Torabschluss wohl der dann folgte. Es stand 4:0 und es war einmal mehr der gleiche Torschütze.

Vor der Pause sollten noch zwei weitere Tore fallen. Eines der Tore mit der Unterstützung des Pfostens und das zweite in den Winkel.

Halbzeit...6:0

Nach der Pause brauchten wir keine Anlaufzeit um wieder auf Betriebstemperatur zu kommen. Ein Traumtor in den Winkel in der 29. Spielminute stellte das Ergebnis auf 7:0. Keine Minute später wurde ein Spielzug über die rechte Seite mit einem Pass durch die Abwehr per Direktabnahme zum 8:0 abgeschlossen.

Die rechte Seite war heute unsere starke Seite. Die Spielminute 34 lief und ein „no look Pass“ von rechts in die Mitte konnte mit einem satten Schuß ins Tor unter zu Hilfenahme des Pfostens gekrönt werden.

Der Wille der JSG war gebrochen und in Minute 36 stellten wir auf 10:0. Den Abschluß erspielten wir uns dieses Mal über die linke Seite. Ein direkt weitergeleiteter Pass wurde durch zwei Abspieler  hindurch zum 11:0 Endstand eingenetzt.

 

4. Spieltag am 09.09.2017 gegen den TSV Sickte II

 

Mit dem vierten Spieltag wartete erneut ein neuer Gegner in der Liga auf uns. Den TSV Sickte II galt es heute zu bespielen.

Es war noch keine Minute gespielt und wir konnten mit einem schönen Angriff die 1:0 Führung erzielen. Allerdings konnte Sickte mit Ihrem ersten Angriff, ebenfalls noch in der ersten Spielminute, prompt den Ausgleichstreffer schießen. Hier konnten wir eine Einzelaktion nicht zwingend stören...

Der Gegentreffer rüttelte uns wach und wir haben in der dritten Minute wieder die Führung erzielen können. Allerdings waren uns die vorherigen Ergebnisse noch anzumerken, denn die Leichtigkeit im Spiel war noch nicht da.

Je länger das Spiel lief, je sicherer wurden unsere Aktionen. Ein schöner, über die rechte Seite, vorgetragener Angriff konnte zum 3:1 vollendet werden. Hier war es die Aufmerksamkeit des Mittelfeldspielers der eine nicht sauber geklärte Situationen erkannte und einnetze. In Spielminute 14 war es eine tolle Einzelleistung die zum 4:1 abgeschlossen wurde.

Nun waren wir im Spiel...auch wenn uns Sickte das ein oder andere Mal vor kniffelige Aufgaben in der Abwehr stellte.

Ein Doppelschlag in Minute zwanzig und zweiundzwanzig und der 6:1, zu diesem Zeitpunkt absolut verdiente, Halbzeitstand wurde erzielt.

Nach dem Pausentee galt es die Konzentration hoch zu halten und weiterhin Druck auf das Tor von Sickte auszuüben.

In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit verhinderten Latte und Pfosten weitere Tore. In der 38. Spielminute wurde unser Aufwand mit dem 7:1 belohnt. Jetzt hatten wir Sickte im Griff und konnten unser Spiel umsetzen bzw. dem Gegner aufdrücken.

Ein herrlicher Kopfball nach einer Ecke und es stand 8:1. Die letzten Minuten hatten es nochmal in sich. Spielminute 50 lief und ein Lauf über die komplette rechte Seite konnte mit einem Traumtor aus spitzem Winkel abgeschlossen werden.

Der Gegenzug von Sickte mit dem abschließenden Schuß aufs Tor war eigentlich harmlos, aber unser Torwart wurde „eiskalt“ erwischt... :-) Es stand 9:2, aber mein rechter Mittelfeldspieler hatte noch einen Schuß im Fuß und stellte den gerechten 10:2 Endstand her.

Berichte

3. Spieltag gegen den MTV Schandelah/Gardesen

02.09.2017 

Spieltag 3 in einer Saison in der wir irgendwie noch nicht so richtig angekommen sind.
Fast ein Jahr ist es her als wir unseren heutigen Gegner im Pokal bespielen durften. Die gleichen Vorzeichen sollte es aber nicht geben.
Spielerisch stark begann der MTV Schandelah/Gardesen. In Minute 4 verunglückte ein Rettungsversuch und landete im eigenen Tor. Wir konnten kaum eigene Akzente setzen und das vorgenommene umsetzen. Pfeilschnelle Außenspieler haben uns das Leben echt schwer gemacht. So kaum es in der 15. Minute zum bis dahin schmeichelhaften 0:2 aus unserer Sicht. 
Zwar haben wir weiterhin versucht eigene Angriffe zu kreieren, aber es sollte nicht sein. Entweder spielten wir uns fest oder aber die Abwehr konnte ein Tor verhindern. Mit ein wenig Glück konnten wir uns in die Pause und dem 0:2 retten.
In der Halbzeit galt es meine Spieler aufzurichten und den dem Wiederanpfiff den Fokus auf unser Spiel zu legen und zu versuchen ein schnelles Tor zu erzielen. In den ersten 5 Minuten der zweiten Halbzeit waren wir besser im Spiel, konnten aber zwingende Torchancen leider nicht herausspielen. 
So war es wieder Schandelah die mit einem schnellen Angriff auf 0:3 stellten. Unser Wille war nicht gebrochen, denn weiterhin versuchten wir alles!
In der 45. minute war der Deckel dann aber drauf. Es wurde das 0:4 erzielt. Jetzt merkten auch meine Spieler das es heute nicht sein soll. In den Spielminuten 49. und 50. wurde auf den vollkommen verdienten 0:6 gestellt. 
Nun gilt es Mund abputzen und endlich in der Liga ankommen...

2. Spieltag gegen die JSG Schöppenstedt/Süd-Elm II

26.08.2017 

An diesem Spieltag trafen wir auf einen alten Bekannten. Unseren Gegner kannten wir bereits aus Duellen aus der F-Jugend und unserer ersten Saison als E-Jugend. 
Dementsprechend wussten wir auf welche Spieler wir „aufpassen“ mussten. 
Nach vier gespielten Minuten gingen wir mit 1:0 in Führung. Unser Gegner setzte uns mit gehöriger Härte immer wieder unter Druck. Bis zu diesem Zeitpunkt allerdings noch in einem vertretbaren Rahmen. Die JSG verstand es über die Außen immer wieder Druck auf unser Tor auszuüben und brachte meine Abwehr in die ein oder andere Verlegenheit. 
Mit einer tollen Teamleistung konnten wir uns jedoch aus diesen Situationen befreien und einen Gegentreffer vermeiden. So ging es in die Pause...
Nach der Pause machte die JSG weiter Druck auf unser Tor. Mit vereinten Kräften und nun auch mit nötigen Portion Glück konnten wir den Ausgleich verhindern. 
Es dauerte bis zur 36. Minute ehe wir nach einem Foul im Strafraum einen 8 Meter zugesprochen bekamen. Den Strafstoß verwandelten wir sicher. 
Die Führung sollte uns Sicherheit geben. Der Ball lief nun besser in den eigenen Reihen. Bei unserem Gegner war Frust spürbar...leider bekamen diesen auch meine Spieler durch teilweise rüde Foulspiele zu spüren. 
Die Spielzeit war abgelaufen und die Nachspielzeit begann... In Minute 51 waren wir nach einer Einwurfsituation unaufmerksam und ein Schuß in die lange Ecke schlug unhaltbar für unseren Torwart ein.
Weiteren Grund das Spiel weiterlaufen zu lassen gab es aus meiner Sicht nicht. Dies sah der Schiri allerdings anders und hängte noch eine weitere Minute dran. So kam es zu einem Foulspiel außerhalb des Strafraums. Leider verlegte der Schiri den Tatort in den Strafraum, so daß es einen 8 Meter gab. Zwar war mein Torwart noch dran, konnte den Ausgleich nicht mehr verhindern. Aus Ende vorbei. 
Eine Anmerkung in eigener Sache: 
Hier spielen Kinder Fußball und es ist für mich unverständlich wie Eltern der Kinder der JSG Schöppenstedt/Süd-Elm II sowohl mich als Trainer als auch meine Kinder beleidigt haben. Das kann ich nicht gut heißen und habe hierfür null Verständnis. Positiv erwähnen möchte ich hier meinen Trainerkollegen der sofort nach dem Spiel das Gespräch mit diesen Eltern gesucht hat! Hierfür meinen Dank!

1. Spieltag gegen die JSG Schladen/Gielde

19.08.2017

Das erste Punktspiel gegen die JSG Schladen/Gielde stand auf dem Programm 

Mit voller Besetzung, leicht veränderter Aufstellung und den Erkenntnissen aus dem Pokalspiel begann das Spiel.
Es waren kaum vier Minuten gespielt und wir lagen mit 0:1 zurück. Wir taten uns schwer ins Spiel zu finden und die JSG Schladen/Gielde nutze unsere Verunsicherheit immer wieder aus. Zwar gelangen uns immer wieder schön vorgetragene Spielzüge, ein Tor wollte uns einfach nicht gelingen. Dies war in der 20. Minute unserem Gegner vergönnt. Bis zu diesem Zeitpunkt ging die Führung für die JSG absolut in Ordnung.
In der Halbzeitpause habe ich nur Kleinigkeiten angesprochen und meinen Kindern Mut gemacht.
Nach vier gespielten Minuten in Halbzeit zwei sollte uns nach feiner Einzelleistung der 1:2 Anschlusstreffer gelingen. Meine Kinder waren nun entschlossen den Ausgleich zu erkämpfen. Allerdings luden wir den Gegner mit leichtfertigen Ballverlusten immer wieder ein Angriffe vorzutragen. Unser guter Torwart und auch das Quäntchen Glück bewahrten uns vor einem höheren Rückstand. 
Ein zu kurzer Abstoß sollte in der 38. Minute sollte die JSG auf die Siegerstraße bringen. Denn keine Minute später nutzte unser Gegner ein Tohuwabohu im Strafraum und netze zum 1:4 ein. 
Natürlich hatte dieser Doppelschlag Auswirkung auf unser Spiel, auch wenn ich meiner Mannschaft ein Kompliment für die Moral machen muss. Denn aufgeben galt nicht. Wir probierten weiter alles, aber in der 46. Minute machte die JSG den Deckel drauf. Das 1:5 und somit der Endstand fiel.

Pokalspiel gegen die TSG Bad Harzburg

12.08.2017

Auch in dieser Saison war das erste offizielle Spiel das Pokalspiel. Uns wurde die TSG Bad Harzburg zu gelost. Vom Papier her ein Gegner der uns in allen Bereichen überlegen sein sollte. 
Das Spiel begann für uns extrem gut, denn bereits nach vier Minuten konnten wir die 1:0 Führung erzielen. Einen schönen Angriff über die linke Seite der mit einem satten Schuss abgeschlossen wurde konnte vom Torwart nur nach vorne abgewehrt werden. Da wo ein Stürmer stehen muss stand meiner und brauchte den Ball nur noch über die Linie zu drücken. Danach gab es Situationen für beide Mannschaften, wobei die gefährlicheren auf Seiten der TSG Bad Harzburg waren. Dennoch gelang uns in der 18. Minute durch eine direkt verwandelte Ecke die 2:0 Führung. 
Unsere Führung hatte allerdings keine Minute Bestand und die TSG Bad Harzburg konnte auf 2:1 verkürzen. Leider gelang der 2:2 Ausgleich noch vor dem Pausentee. 
Es gab in der Halbzeit keinen Grund Kritik an meinen Spielern zu äußern, denn sie machten ihre Sache wirklich gut. Die TSG kam mit deutlich mehr Schwung aus der Pause und erhöhte den Druck auf unser Tor von Minute zu Minute. In der Konsequenz viel in der 32. Minute die zu diesem Zeitpunkt verdiente 2:3 Führung. Meine Mannschaft bäumte sich noch einmal auf, aber es sollte mit einem weiteren Tor heute nicht klappen. Nun war zu merken, dass die TSG noch etwas zuzusetzen hatte und mit drei Pfosten- und zwei Lattenschüssen, den am Ende vollkommen verdienten 2:5 Endstand herstellte.
Zwar endeten unsere Pokalspiele in diesem Jahr bereits in Runde 1, jedoch stimmt mich der Auftritt meiner Mannschaft positiv für die anstehenden Aufgaben in der Meisterschaft.
Wir wünschen unserem heutigen Gegner weiterhin viel Erfolg im Pokal und in der Meisterschaft.

„ALLE FÜR EINEN UND EINER FÜR ALLE“

Aus „E2“ wird „E1"

Die Saison 2016/2017 hat die E2-Jugend auf einem hervorragenden 4. Platz abgeschlossen.

Nach 6 langen „Ferienwochen“ ohne Fußball und offiziellem Training, wollten wir endlich wieder mit dem kicken beginnen. Leider meinte es der Wettergott in diesem Jahr nicht gut mit uns. Regen, Regen und nochmals Regen. Ein Training war unter diesen Bedingungen ausgeschlossen. Mit gerade einmal einer Trainingseinheit in den Beinen konnten wir ein erstes Freundschaftsspiel gegen die 3. Mannschaft des MTV Wolfenbüttel austragen. Hier war wichtig unsere 3 Neuzugänge aus der F-Jugend zu integrieren und an das neue Niveau zu gewöhnen. Das Ergebnis von 10:2 für den MTV Wolfenbüttel spielte hier eine untergeordnete Rolle. Nach einer weiteren Trainingswoche habe ich ein kurzfristiges Testspiel gegen die 2. E-Jugend des TV Mascherode verabreden können. Auch in diesem Spiel war das Ergebnis von 7:6 für meine Mannschaft nebensächlich. Wieder galt es Erfahrung zu sammeln und in den Rhythmus zu kommen. Meiner Mannschaft war in diesem Spiel das bessere Verständnis untereinander als auch eine gewisse Leichtigkeit im Spiel anzumerken. Auch wenn nach wie vor noch nicht alles klappt, waren die Fortschritte sichtbar...

Tabelle Staffel 5 18/19

E - Jugend (U10-U11)
Insgesamt 8 Ergebnisse.
#MannschaftPunkte
1BVG Wolfenbüttel21
2MTV Wolfenbüttel15
3JSG Wolfenbüttel12
4JSG Destedt/?Cremlingen II12
5MTV Schandelah-G.9
6JSG Schöppenst./?Süd-Elm9
7JSG Kissenbrück/?Remlg.3
8MTV Salzdahlum0
Du hast Bock auf Fußball, bist 2007 geboren, hast bei FIFA 2018 sämtliche Titel abgeräumt oder bist die Bankdrückerrolle in deinem jetzigen Verein Leid... dann komm zu uns und werde Teil einer geilen Truppe die sich in der kommenden Saison in der D-Jugend beweisen ...
 
Am letzten Spieltag der Saison wartete der TSV Sickte II auf uns. Erinnerungen ans Hinspiel und ein klarer Sieg waren den Kindern sofort präsent. Letztlich haben wir den Kindern aber die Ergebnisse der letzten drei Saisonspiele des TSV vor Augen geführt und konnten Bruder ...
 
Am vorletzten Spieltag der Saison trafen wir auf die JSG Schladen/Gielde die mit einem Sieg wieder die Tabellenführung übernehmen konnten und wollten. Entsprechend defensiv gingen wir in die Partie. Es galt, so lange als möglich, keinen Gegentreffer zu kassieren und mit ...
 
Am heutigen Spieltag waren die Rollen klar verteilt. Wir spielten beim Spitzenreiter und nahmen unsere Außenseiterrolle entsprechend an. Vielleicht hatten wir heute das Spielglück auf unserer Seite und waren in der Lage dem Tabellenführer ein Bein zu stellen. Aus einer defensiven ...
 
Unser Matchplan den wir uns vor dem Spiel ausgedacht haben ging bis zur 7. Minute voll auf, denn es gelang uns bis dahin den BVG mit druckvollem Spiel nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Die Folge war eine 2:0 Führung wie wir sie in dieser Saison schon häufiger erlebt hatten. Wir waren ...
 
Mehr Berichte:
E - Jugend (U10-U11), Fußball

Begegnungen

VfB Peine
vs.
15.04.2020
19:00 ( in 7 Tagen )
Am VfB-Platz 2, 31226 Peine
TUS Cremlingen
vs.
17.04.2020
18:30 ( in 9 Tagen )
Ostdeutsche Str., 38162 Cremlingen
vs.
SG Lucklum/ ​Veltheim I
19.04.2020
12:30 ( in 11 Tagen )
Braunschweiger Str. 32, 38302 Wolfenbüttel
vs.
SV Teutonia Gr.Lafferde
19.04.2020
15:00 ( in 11 Tagen )
Braunschweiger Str. 32, 38302 Wolfenbüttel
vs.
MTV Schandelah- Gardessen
22.04.2020
18:30 ( in 14 Tagen )
Braunschweiger Str. 32, 38302 Wolfenbüttel