1. Herren

Trainingszeiten:

Dienstags   von 18:30 - 20.00 Uhr

Donnerstags von 18:30 - 20.00 Uhr

Alle 4 Wochen auch

Freitags     von 18:30 - 20.00 Uhr

 

 

Trainer

 

 

Jens Hueske

Telefon: 0176 - 304 472 71

E-Mail: KleinHueske@gmx.de

 

Co-Trainer: Mustapha Sayed

 

 

Ahmed Sayed

 

 

 

               

Betreuer:

Olli Kiene

Sieg bei der heimstarken Teutonia/ 22. Oktober 2017

Heute durfte unsere 1. Herren bei SV Teutonia Lafferde spielen. Die Gastgeber sind bisher seit dem 02.09.2016 in Punktspielen zu Hause ungeschlagen. Das Spiel wurde bei kalt feuchtem Wetter auf einem leicht schmierigen Platz angepfiffen. Trainer Jens Hueske wechselte die Startelf auf 2 Positionen im Vergleich zum Auswärtsspiel bei BVG Wolfenbüttel.

Das Salzdahlumer fanden von Beginn an gleich ins Spiel und ließen den Gegner und den Ball gut laufen. Sowohl über die rechte als auch über die linke Seite wurde Druck auf den Gegner ausgeübt. Aber der Gastgeber verschob clever und stellte die Räume um den 16er so eng, dass Flanken nur selten den Mitspieler fand. Stattdessen waren die Lafferder Spieler immer wieder über die schnellen Spieler und Konter gefährlich.

Einer dieser Konter fand Tim Paul, nachdem ein Abwehrkopfball leicht unterschätzt wurde und der Ball perfekt in den Lauf von Tim Paul verlängert wurde, so dass dieser in lange Eck traf. 1:0 für die Gastgaber. Die Reaktion unserer 1. Herren ließ aber nicht lange auf sich warten. Phil Syfus scheiterte zweimal alleinstehend vor dem gegnerischen Keeper, bevor er per Pass Martin Bode fand. der den Ball im langen Eck mit seinem schwächeren Fuß sehenswert unterbrachte. 1:1

Der MTV beherrschate nachdem Ausgleich den Ball und den Gegner und ließ den Ball sehr effektiv mit wenigen Kontakten in den eigenen Reihen laufen. Aber leider sollte bis zur Halbzeit kein weiterer Treffer fallen.

In der zweiten Halbzeit wurde der Platz von Minute zu Minute tiefer und schmieriger. Der Ball sprang das eine oder andere Mal auf und somit verstrickte sich die Hueske-Elf in den ein oder anderen groben Fehlpass im Spielaufbau, was der Gegner jedoch nicht effektiv nutzen konnte.

Stattdessen war es nach einer guten und starken Druckphase der Salzdahlumer ab der 70 Minute, der eingewechselte Niki Wittchen, der sich zwei Chancen erarbeitete und sehenswert Patrick Gilbert per Seitfallzieher, die am gegnerischen Torwart oder dem Aluminum scheiterten. Spielertrainer Jens Hueske machte es dann in der 80 Minute besser. Eine perfekt getretene Ecke von Martin Bode versenkte er per Kopf im Tor. 2:1 für den MTV Salzdahlum.

Die Gastgeber drehten noch einmal auf, konnten aber gegen das Abwehrbollwerk der blau gelben nicht mehr viel ausrichten. Somit gewann unsere 1. Herren heute verdient mit 2:1 bei Teutonia Lafferde. Durch die geschlossene Mannschaftsleistung und der stark verbesserten Form gegenüber dem letzten Spiel eroberte die Mannschaft in der Tabelle wieder den fünften Tabellenplatz.

Weiter so!

5:0 Sieg gegen HSC Leu/ 2.Oktober 2017

Unsere erste Herren spielte heute ihr viertes Auswärtsspiel beim Nachbarn aus dem Heidberg, dem HSC Leu Braunschweig. Bisher konnte die Mannschaft von Trainer Jens Hueske auswärts nur zwei Unentscheiden und eine Niederlage einfahren. Das Ziel war also ganz klar, 3 Punkte müssen in den Königssportpark mitgebracht werden. Die Startelf musste erneut auf mehreren Positionen umgebaut werden. Es fehlten die rot gesperrten Scheer und Bode, sowie zahlreiche Spieler die krank oder im Kurzurlaub über das lange Wochenende verweilen. Als Außenverteidiger liefen Andi Koch und Benedikt Scholz auf.

Aber nun erst einmal zum Spiel.

Auf dem tollen großen Rasenplatz im Heidberg konnte der Ball mal wieder richtig gut laufen und das gab der Hueske-Elf von Beginn an Rückenwind. Als Gast nahmen wir das Zepter gleich in die Hand und erspielten uns viele tolle Chancen. Schon nach 30 Sekunden war es Jonas Armbrecht, dessen Schuss nur knapp am Tor vorbei ging. Es folgten weitere Chancen, unter anderem Fabian Gilbert, der unermüdlich die rechte Seite bearbeitete und leider im Abschluß zu viel Streuung aufwieß.

In der achten Minute war es dann so weit. Flanke von Rechts und der stark eingelaufene Phil Syfus schob den Ball zum 1:0 in die Maschen. Konzentriert ging es weiter, aber ein weiteres Tor blieb leider verwährt. Gegen Ende der ersten Halbzeit erarbeitete sich der Gastgeber ein paar Ecken, aber Gefahr für das Tor von Julian Lips bestand nicht. Dafür sorgte vor allem auch Andi Koch, der als Außenverteiger ein super Spiel machte und den Toptorjäger der Liga, Ersen Ardic komplett aus dem Spiel nahm und dafür sorgte, dass die Pässe nicht mal beim Gegner ankamen. Aber auch allen Salzdahlumer war anzumerken, dass sie konsequent in den Zweikämpfen arbeiteten und eine richtig gute Einstellung abriefen.

Nach der Halbzeit das gleiche Bild. Der MTV bestimmte das Spiel, aber die Gastgeber kämpften sich langsam in das Spiel hinein. Wieder kam es zu einer Vielzahl von Ecken für die Heidberger, aber sowohl Bene Scholz, der ein sicheres Tor mit dem Kopf noch auf der Linie sensationell entschärfte oder Niki Wittchen, der unbewusst konsequent den Ball mit dem Außenriss über das eigene Tor beförderte, verhinderten ein Gegentor.

Auf der anderen Seite hingegen konnte Spielertrainer Jens Hueske in der 66. Minute eine Ecke zum 2:0 in die gegnerischen Maschen befördern. Nach einer Gilbert Flanke, verlängerte die Kobra den Ball gezielt, so dass am zweiten Pfosten sicher der Ball über die Linie gedrückt wurde. Merklich gab das Tor den Salzdahlumern wieder auftrieb. Der Ball lief gezielter und schneller in den Reihen und auch läuferisch wurde wieder zugelegt.

Die Belohnung dafür wartete nicht lange auf sich. Niki Wittchen schloß eiskalt in der 80 Minuten einen Kontern nach Vorlage von Fabian zum 3:0 ab. Aber der Hunger war diesmal noch groß und nach einem schnell ausgeführten Freistoß, legte Wittchen auf Patty Gilbert ab, schnell noch einen Spieler ausgefummelt und sicher im Tor untergebracht. 4:0! Sensationell! Inzwischen hatte Hueske seine drei Einwechselspieler gebracht. Ahmed Sayed, nach langer Verletzungpause feierte seine Comeback auf der Außenbahn, Dieter Neumann feierte ein solides Debüt in der Bezirksliga und der Kapitän, Sebastian Franczak konnte nach verbrachtem Urlaub ein paar Minuten Spielpraxis sammeln.

Bevor der Schiedsrichter das Spiel beendete gab es noch jeweils eine tolle Torchance auf beiden Seiten. Für die Heidberger schoß Ardic aus halbrechter Position aufs Tor und Julian Lips lenkte mit aller Streckung den Ball um den Pfosten herum. Auf der anderen Seite war es Mustapha Sayed, der das ganze Spiel im Mittelfeld in bester Vorwerk-Staubsauger-Manier die Bälle eroberte und verteilte und dann zum Schluß, eine wunscherschöne Flanke auf den Kopf von Niki Wittchen setzte und dieser zum 5:0 Endstand einköpfte.

Mit dem Sieg konnte der fünfte Tabellenplatz erobert werden und zum zweiten Mal in Folge zu null gespielt werden. Am nächsten Sonntag geht es dann im Königssportpark weiter. Der TSV Wendezelle ist zu Gast.

Wir freuen uns auf eure Unterstützung.

Knapper Sieg gegen Volkmarode/ 24. September

Am heutigen Sonntag empfing unsere erste Herren die Gäste aus Volkmarode. Das Team aus dem östlichen Braunschweig präsentierte sich in den letzten Jahren immer als schwieriger Gegner und das sollte auch heute wieder so sein.

Im Vergleich zum letzten Sonntag wurde die Startelf nur auf zwei Positionen verändert. Der frisch verheiratete Martin Bode und Julian Lips fanden sich in der Startelf wieder. Die Partie begann gemächlich und war in den ersten zwanzig Minuten ohne nennenswerte Szene. Sowohl das Zweikampfverhalten als auch die Bewegung ohne Ball fehlte im Spiel der Blau-Gelben. Somit erarbeitete sich Volkmarode ein leichtes spielerisches Übergewicht. Insgesamt schossen die Gäste dreimal in der ersten Halbzeit aufs Tor, einmal erwischten sie sogar den Pfosten. Auf der anderen Seite kam die Hueske-Elf zu ganz wenigen Abschlüssen. Das lag sicher auch daran, dass 2-3 Mal der Unparteische für Elfmeter für die Hausherren entscheiden hätte müssen, aber der Pfiff jedes Mal ausblieb.

Mit einem Unentscheiden ging es in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit war das Bild ähnlich, doch je länger das Spiel ging, umso besser kämpfte sich unsere 1. Herren ins Spiel. Die spielerisch beste Aktion wurde dann auch endlich belohnt. Nach dem der Ball über mehrere Stationen immer wieder in den Reihen der Salzdahlumer lief, war es letztendlich Jonas “die Kobra” Armbrecht, der die Flanke von Andi Koch sicher im Kasten der Volkmaroder unterbrachte. 1:0 Führung gegen einen so tief und schwer bespielbaren Gegner.

Die letzten 15 Minuten hatten es dann nochmal in sich. Erst kassierte Martin Bode wegen wiederholtem (fragwürdigem) Foulspiel die gelb-Rote Karte und kurz vor Ende zog der Unparteische sogar die Rote Karte, da er das Foul von Julian Scheer als Notbremse wertete. Nichtsdestotrotz blieb die Null am Ende hinten stehen und die Hueske-Elf konnte in seinem vierten Heimspiel den dritten Sieg einfahren.

Durch die drei Punkte belegt unsere 1. Herren jetzt den siebten Platz in der Tabelle der Bezirksliga 2. Im nächsten Spiel gegen den HSC Leu Braunschweig wird man sehen, wohin der Weg in der Tabelle geht und ob die gesperrten Spieler nicht zu schwer wiegen.

Das Spiel am kommnden Sonntag gegen Leu BS findet schon um 14:30 Uhr im Heidberg statt.

Wir freuen uns auf eure Unterstützung am Spielfeldrand.

Später Treffer zerstört gutes Spiel der Hueske-Elf/ 16. September 2017

Am heutigen Samstag spielte unsere 1. Herren beim selbsternannten Aufstiegsfavouriten FSV Schöningen im schönen Elmstadion. Der kurzrasierte Platz und das sonnige Wetter erhöhten die Vorfreude auf ein tolles Fußballspiel. Der Gastgeber hatte bisher aus den ersten 5 Partien 10 Punkte ergattert, unsere 1. Herren nur 8 Punkte. Somit bestand die Möglichkeit, dass mit einem Sieg am Dritten (Schöningen) vorbeizuziehen.

Die Hueske-Elf musste aufgrund vieler privater Verpflichtungen (Martin Bode heiratete, Dieter Neumann wurde Patenonkel) sowie urlaubs- und arbeitsbedingter Fehlzeiten die Startelf auf mehreren Positionen umbauen. Gerade das wurde in der Anfangsphase deutlich, da dort die gewohnten guten Abstimmungen noch nicht ineinandergriffen. Folgerichtig wurde ein diagonaler Ball von Schöningen nicht richtig verteidigt, so dass der Querpass in den Rücken der Abwehr vom Kapitäin der Schöninger, Christopher Peine zum 1:0 verwertet wurde. Zu diesem Zeitpunkt verdient, da die Schöninger sich für ihre gute Anfangsphase belohnten.

Der Rückstand weckte den Ehrgeiz unserer Salzdahlumer Jungs. Sie kämpften sich ins Spiel, gewannen mehr Zweikämpfe, investierten mehr in das Spiel ohne Ball und versuchten den Ball gut in den eigenen Reihen laufen zu lassen. Dadurch entwickelte sich ein spielerisches Gleichgewicht gegen Ende der ersten Halbzeit mit Torchancen für Phil Syfus und eine für Jonas “Kobra” Armbrecht. In die Halbzeit ging es dann mit einem 1:0 für den FSV Schöningen, zu diesem Zeitpunkt vollkommen verdient.

In der zweiten Halbzeit kam die Hueske-Elf besser ins Spiel und konnte durch kleine taktische Veränderungen das Heft in die Hand nehmen. Der Spielaufbau der Schöninger wurde früh unterbunden, der Gegner konnte nur noch mit langen Bällen die gegnerische Hälfte erreichen und somit konnten zahlreiche kleinere Torchancen erarbeitet werden. Dann war die Kobra zur Stelle, eroberte geschickt den Ball im Mittelfeld, schnell mit dem Ball durch die Innenverteidigung geschlüpft und sicher im linken Eck untergebracht. 1:1.

Dieses Tor verunsicherte die Schöninger und der MTV drückte weiter aufs 2te Tor. Niklas Wittchen, der unter anderem einmal an einer tollen Parade des Schöninger Torwarts hängenblieb als auch Spielertrainer Jens Hueske, der einen Kopfball neben das Tor setzte, hätten die bis dato hochverdiente Führung für die Salzdahlumer erzielen dürfen. Auch Phils Syfus und Jonas Armbrecht erarbeiteten sich tolle Möglichkeiten, die ungenutzt blieben.

Dann die 86 Minute. Der MTV Salzdahlum mit einer Überzahl Situation an der gegnerischen Eckfahne. Ein einfacher Ballverlust und ein Konter, der nicht mehr aufzuhalten war. Der eingewechselte Nils Grams tauchte freistehend vor Keeper Mats Hahne auf, tunnelte ihn erfolgreich zum 2:1 Endstand. Die Blau-Gelben warfen darauf nochmal alles nach vorne, aber die Schlussoffensive war erfolglos. Mit ihrem ersten Torschuss in der zweiten Halbzeit erzielten die Schöninger im Sinne einer Spitzenmannschaft das 2:1.

Der FSV Schöningen setzt sich damit an die Tabellenspitze. Der MTV Salzdahlum kann sich erneut über eine sehr gute läuferische und spielerische Leistung freuen, hätte als Sieger hochverdient heimfahren können, kehrt aber leider ohne Punkte in den Königssportpark zurück. Das Glück des Tüchtigen ist der Hueske-Elf im Moment auswärts nicht hold.

Am nächsten Sonntag begrüßen wir dann die Sportfreunde aus Volkmarode in Salzdahlum zum nächsten Heimspiel. Spielbeginn ist um 15 Uhr im Königssportpark.

Wir freuen uns erneut auf ihre Unterstützung.

Tabelle Bezirksliga Braunschweig 2 18/19

1. Herren
Insgesamt 16 Ergebnisse.
#MannschaftPunkte
1SC Rot-Weiß Volkmarode25
2FSV Schöningen23
3BSC Acosta21
4TSV Sickte16
5MTV Salzdahlum16
6MTV Schandelah-Gardessen15
7SV Teutonia Gr.Lafferde13
8FC Wenden13
9BSV Ölper12
10TSV Arm. Vöhrum9
11FT Braunschweig II8
12SV Arminia Vechelde7
13HSC Leu Braunschweig6
14TSV Wendezelle6
15SV Vikt. Woltwiesche6
16SV Kralenriede6

Begegnungen

FC Wenden
vs.
05.04.2020
14:00 ( übermorgen )
Hauptstr. 46b, 38110 Braunschweig
VfB Peine
vs.
15.04.2020
19:00 ( in 12 Tagen )
Am VfB-Platz 2, 31226 Peine

Berichte

Artikelbild
2x Wittchen, 2x Freie Turner: Tolles Spiel trotz Unentschieden im Prinzenpark 3. September 2017 MTV Salzdahlum - Fußballabteilung Am heutigen Sonntagvormittag stand zu ungewohnt früher Anstoßzeit für unsere 1. Herren das Spiel gegen den letztjährigen Bezirksmeister, Freie Turner II im Prinzenpark auf dem Programm. Der Gastgeber hatte mit einem Spiel weniger bisher 2 Siege eingefahren, der MTV reiste mit zwei Siegen und einem Unentscheiden zu dieser Partie an. ...weiterlesen